Geldbußen

Das Richtige tun, für einen guten Zweck. 

 

Geldauflagen und Bußgelder sind ein notwendiger und wichtiger Beitrag für die Arbeit im Kinderschutzbund Landesverband Bayern e. V..

 
Mit Ihrer Zuweisung können wir uns der Bekämpfung von Themen wie Kinderarmut, Gewalt gegen Kinder oder gleichen Bildungschancen widmen und die vielen Hunderten Ehrenamtlichen in Bayern fachlich für ihre wertvolle Arbeit überall im Freistaat qualifizieren.
Ihre Zuweisung ist bei uns in guten Händen und ein wertvoller und notwendiger Beitrag:
 
  • Wir sind bei allen Oberlandesgerichten gelistet und leisten jährlich Rechenschaft über die Verwendung der erhaltenen Zuweisungen.
  • Wir garantieren absolute Diskretion über alle Informationen zu den jeweiligen Vorgängen.
  • Wir haben ein eigenes Bußgeldkonto eingerichtet.
  • Wir melden fristgerecht über eingehende oder ausgebliebene Zahlungen.
 
Gerne schicken wir Ihnen Informationsmaterial zu unseren Projekten, Adressaufkleber und unsere Geldauflagen-Überweisungsträger.
 
Wenden Sie sich, auch bei Fragen oder Anregungen, gerne an unsere Ansprechpartnerin!
 
Ihre Ansprechpartnerin:
Gudrun Stothard
Geschäftsführerin 
E-Mail: stothard@kinderschutzbund-bayern.de
Telefon: 089 / 920089 – 11

Unsere Herzensprojekte im Überblick

Begleiteter Umgang

Eltern bleiben Eltern – trotz Trennung und Scheidung

Insgesamt werden pro Jahr rund 200.000 Ehen in Deutschland geschieden. Kinder, die eine Scheidung der Eltern erleben, sind in der Regel sehr betroffen und traurig. Gelingt es den Eltern einerseits, ihre Konflikte beizulegen und andererseits mit dem Kind weiterhin eine gute und tragfähige Beziehung aufrecht zu erhalten, wirkt sich dies sehr positiv auf die Kinder aus. Um dieses Ziel zu erreichen, brauchen viele Familien in Trennung und Scheidung Unterstützung von außen.

Der Begleitete Umgang im Deutschen Kinderschutzbund Bayern hilft konkret Familien in Krisenzeiten. Er führt u.a. Kinder und getrenntlebende Familienmitglieder unter geschützten Bedingungen wieder zusammen. Der Bedarf an qualifizierten Ehrenamtlichen wächst angesichts der jährlich steigenden Zahl an hilfesuchenden Familien kontinuierlich an.

Ihre Unterstützung gewährleistet die fachliche Qualifizierung der vielen bayerischen Ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im Begleiteten Umgang.

>> Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Medienkompetenztraining an Schulen: Medienlöwen - Münchner Medientraining®

Medienkompetenztraining an Schulen: Medienlöwen – Münchner Medientraining®

Wussten Sie schon, dass viele Kinder bereits ab dem 10. Lebensjahr ein eigenes Smartphone besitzen?

Da der Zugang zu den digitalen Medien nicht nur Spaß macht sondern auch gewisse Risiken birgt, müssen Kinder darauf vorbereitet werden. Es ist notwendig, Ihnen einen Weg aufzuzeigen, wie sie im Internet und den Sozialen Medien surfen und sich vor möglichen Gefahren (z. B. Cybermobbing, Verstoß gegen Urheberrechte) schützten können. Das etablierte „Medienlöwen – Münchner Medientraining®“ vermittelt Kindern von der 4. bis zur 7. Jahrgangsstufe den verantwortungsvollen Umgang mit Medien und regt sie dazu an, das eigene Nutzerverhalten zu überprüfen und zu reflektieren. Das Training soll die Kinder und Jugendlichen dazu befähigen, Medien
ihrem Alter entsprechend selbstbestimmt, verantwortungsbewusst, kritisch und kreativ zu nutzen. 

Machen Sie mit. Unterstützen Sie uns darin, unsere Kinder in Bayern fit für die Medien zu machen! 

>> Hier finden Sie nähere Informationen zum Projekt. 

Starke Eltern - Starke Kinder

Starke Eltern – Starke Kinder ©: Weil Erziehung auch Spaß ist

Starke Eltern – Starke Kinder® ist ein Kursangebot für alle Mütter und Väter, die mehr Freude, Leichtigkeit und zugleich mehr Sicherheit in der Erziehung erreichen möchten. Mit unseren Elternkursen unterstützen wir Eltern darin, Ihren Familienalltag gelassener und souveräner zu meistern. Sie stärken außerdem das Selbstbewusstsein der Eltern als auch der Kinder, helfen den Familienalltag zu entlasten und das Miteinander zu verbessern und zeigen Wege zur Konfliktbewältigen und -lösung auf. Auch bieten die Kurse Raum zum Nachdenken und zum Austausch mit anderen Müttern und Vätern.

Ihre Unterstützung gewährleistet die fachliche Qualifizierung unserer Kursleiter und hilft ratsuchenden Eltern in Bayern.

>> Hier finden Sie weitere Informationen zum Projekt. 

Netzwerk Familienpaten Bayern

Netzwerk Familienpaten Bayern

Das Familienleben ist mit vielen Herausforderungen verbunden.

Die „Familienpaten Bayern“ unterstützen seit fast 10 Jahren Familien mit praktischen Hilfen im Alltag beispielsweise bei Schwierigkeiten in der Schule, gesundheitlichen Belastungen oder Problemen zwischen Familienmitgliedern. Gemeinsam mit den Familien werden Ziele und Absichten für die Familienpatenschaft definiert.

Mithilfe zahlreicher Standorte in ganz Bayern betreuen wir so jedes Jahr über 500 Familien und erreichen damit mehr als 1.300 Kinder. Ehrenamtliche Familienpatinnen und Familienpaten werden nach einem Konzept des Kinderschutzbundes Landesverband Bayern geschult und speziell auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet. Sie betreuen die Familien individuell und handeln nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Machen Sie mit. Helfen Sie uns, Familien in Bayern zu helfen.

>> Hier finden Sie weitere Informationen zum Projekt.

Vielen Dank für Ihre Spende!

Bankverbindung

Postbank München
BIC: PBNKDEFF
IBAN: DE 52 7001 0080 02 88 80 88 02

Transparent.

Sehen, wo ihre Zuwendung bleibt: Über Herkunft und Verwendung unserer Mittel geben wir in unserem Jahresabschluss Auskunft. Seit vielen Jahren lassen wir unsere Jahresabschlüsse nicht nur durch unsere eigenen, gewählten Revisoren, sondern durch externe und unabhängige Wirtschaftsprüfer nach strengen handelsrechtlichen Vorschriften prüfen.  Für die fortdauernde Anerkennung der Gemeinnützigkeit müssen wir regelmäßig dem Finanzamt die satzungsgemäße, steuerbegünstigte Mittelverwendung nachweisen. Überdies sind wir Mitunterzeichner der Initiative „Transparente Zivilgesellschaft“.

Zielgenau.

Ihre Zuwendung wird ausschließlich für unsere satzungsmäßigen Zwecke verwendet und kommt damit garantiert der Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien zugute. Wenn Sie einzelne Projekte für besonders förderungswürdig halten, können Sie auch gerne als Förderpate nur für diese Projekte eine Zuwendung leisten.

Kostenbewusst.

Wir schöpfen konsequent alle Möglichkeiten der Kostenreduzierung aus, damit ihr Geld nicht in die Verwaltung, sondern in die Kinderschutzarbeit investiert werden kann. Wir überprüfen unsere Prozesse auf Optimierungspotential, wir vergleichen Preise, wir nehmen Vergünstigungen großer Hersteller sowie Pro-Bono-Angebote im Dienstleistungssektor in Anspruch. Auch diese Internetseite ist unentgeltlich erstellt worden. Woran wir nicht sparen wollen, ist die Qualität unseres Personals.

Integer.

Unsere Vorstandsmitglieder arbeiten unentgeltlich und erhalten keine Vergütung, auch keine pauschalen Aufwandsentschädigungen. Bei der Vergütung unserer Beschäftigten orientieren wir uns an den Regelungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) als Obergrenze. Vorstandsmitglieder dürfen für den Landesverband keine anderweitige, vergütete Tätigkeit ausüben. Beschäftigte können nicht Mitglied des Vorstandes sein.