Kinderrechte Kinderleicht

Kinder sollten um ihre Reche wissen.

Kinderrechte spielerisch im Schulalltag vermitteln

Am 20. November 1989 wurde die UN-Kinderrechtskonvention (KRK) von allen Staaten der Erde in der UN-Generalversammlung verabschiedet. Die Bundesrepublik Deutschland hat die KRK am 5. April 1992 ratifiziert. Die zentrale Botschaft ist: Kinder sind eigenständige Persönlichkeiten, die von Geburt an eigene Rechte haben.

  • Zielgruppe sind Grundschulkinder (3./4. Klasse)
  • Umfang des Projektes von 4 Doppelstunden
  • Inhalt sind die 10 wichtigsten Kinderrechte – nach dem bayerischen LehrplanPLUS
  • mögliche gemeinsame Präsentation bei einem Elternabend
  • spielerische Reflexion über die eigenen Rechte und damit verbundenen Verpflichtungen
  • Austausch über die eigenen Erfahrungen innerhalb der Klassengemeinschaft
  • Reflexion über die Situation anderer Kinder auf der ganzen Welt
  • Bestärken der Kinder diese Kinderrechte einzufordern
  • konkret: kindliche Mitbestimmung für ein besseres Miteinander in Schul- und Lebensalltag
  • Stärkung des Eltern-Kind-Verhältnisses
  • durch den Elternabend mögliche bessere Kommunikation und Integration der Elternschaft in das Schulleben

Die Gesprächsforen werden gefördert durch die MAK Stiftung

 

Einen kleinen Eindruck von dem Projekt erhalten Sie durch die Bildergalerie. Viel Spaß beim Durchklicken!

 

Sie wollen mehr erfahren?

Rufen Sie uns an.

oder

Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Wir informieren Sie gerne.