WIE SCHÜTZE ICH MEIN KIND?

Kinder verbringen immer mehr Zeit im Internet.
Aber kennen sie auch die Gefahren? Cybermobbing, Gewalt und Pornografie!
Das Kinderschutzbund-Projekt „Medienlöwen – Münchner Medientraining®“
macht Kinder fit im Umgang mit Medien.
Unterstützen Sie unser Projekt mit einer Spende!

 

Kinder schützen – auch in Sachen Medien

Schulung von Medienkompetenz für Kinder, Jugendliche, Eltern und Pädagog*innen

Wussten Sie schon, dass 75 Prozent aller Kinder in Deutschland bereits ab dem 10. Lebensjahr ein eigenes Smartphone besitzen? Ab 12 Jahren sind es sogar bereits 95 Prozent (1).

Der Zugang zu den digitalen Medien macht Spaß, birgt aber auch Risiken und Fallstricke. Daher müssen Kinder auf einen sicheren Umgang gut vorbereitet werden! Es ist notwendig, Ihnen einen Weg aufzuzeigen, wie sie im Internet und den Sozialen Medien sicher und verantwortungsbewusst surfen und sich vor möglichen Gefahren (z. B. Cypermobbing, Gewalt, Pornographie, Verstoß gegen Urheberrechte) schützen können.

Das „Medienlöwen – Münchner Medientraining®“ ist ein erfolgreich etabliertes Medienkomptenztraining des Kinderschutzbundes Landesverbands Bayern e. V. an Schulen in ganz Bayern. Es vermittelt Kindern von der 4. bis zur 8. Jahrgangsstufe den verantwortungsvollen Umgang mit Medien und regt sie dazu an, das eigene Nutzerverhalten zu überprüfen und zu reflektieren. Inhalte sind unter anderem Datenschutz, Persönlichkeits- und Urheberrechte, Vermeidung von Kostenfallen oder der Umgang mit den Sozialen Netzwerken. Das Training soll die Kinder und Jugendlichen dazu befähigen, Medien ihrem Alter entsprechend selbstbestimmt, verantwortungsbewusst, kritisch und kreativ zu nutzen. Sie lernen, Gefahren zu erkennen und zu vermeiden. Sie werden an einen respektvollen Umgang miteinander in den sozialen Netzwerken herangeführt. Sie erwerben Handlungskompetenzen, um auch mit schwierigen oder strafrechtlich relevanten Inhalten, wie z.B. Cybergrooming umzugehen. Seit 2009 haben wir bayernweit mit mehr als 650 Workshops über 10.000 Schülerinnen und Schüler erreicht.

Ziele

Die Ziele des „Medienlöwen – Münchner Medientraining®“-Konzepts ist es, Kinder und Jugendliche an einen reflektierten Umgang mit Medien heranzuführen, ein Bewusstsein für die eigene Verantwortung aber auch die für andere zu schaffen und sie auf Gefahren und Fallstricke im Internet aufmerksam zu machen. Je besser sie Bescheid wissen, desto selbstbewusster und aufmerksamer können sie mit den Möglichkeiten des Internets und der Sozialen Medien umgehen und in kritischen Situationen angemessen reagieren. 

Zum Konzept gehört auch das Einbeziehen der Eltern. Im Rahmen eines Eltern-Schüler*innen-Abends erfahren Eltern, was ihre Kinder gelernt haben, können noch offene Fragen stellen und sich austauschen. Dies stärkt die Eltern-Kind-Beziehung, schafft Transparenz und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sich Kinder z. B. bei Problemen mit Cybermobbing oder unangemessenen Videos / Bildern an ihre Eltern wenden.

 

Konzept und Aufbau

Das Projekt „Medienlöwen – Münchner Medientraining®“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 4. bis 8. Jahrgangsstufe, deren Lehrkräfte und Eltern. Zusammen mit zwei Medienlöwen-Trainier*innen reflektieren die Kinder und Jugendlichen in ihrem Klassenverbund in 90-minütigen Workshops ihr eigenes und familiäres Medienverhalten und setzen sich aktiv und alltagsbezogen mit aktuellen Themen rund um die Mediennutzung auseinander. Das Besondere an dem Konzept ist, dass die Trainer*innen neben den geplanten Inhalten flexibel auf aktuelle, in der Klasse / Schule bestehenden Themen und Probleme eingehen und so einen noch stärkeren Bezug zur Lebenswirklichkeit der Kinder und Jugendlichen herstellen.

Zusammen mit der Prävention ist auch die Nachhaltigkeit des Projektes eine Besonderheit. Zum einen können die pädagogischen Fachkräfte, die beim Training in der Klasse dabei sind, mit den Schülerinnen und Schülern weiter am Thema arbeiten. Zum anderen können mit aufeinander aufbauenden Workshops Klassen über mehrere Jahre begleitet werden
Da das Konzept auch die Option für einen Eltern-Schüler*innen-Abend beinhaltet, profitiert. im Idealfall die ganze Schulgemeinschaft von dem Projekt.
Seit 2009 erhielten in über 650 Workshops mehr als 10.000 Schülerinnen und Schüler das Medienlöwen – Münchner Medientraining®. Seit 2020 kann das Training wahlweise in Präsenz oder Online abgehalten werden.

 

 

Förderung

Dieses Projekt wird gefördert
durch die DATEV Stiftung Zukunft

 

Meinungen von Lehrer*innen und Schüler*innen

„Tolle Darstellung, Umsetzung, Schüler fühlten sich sehr „abgeholt“ und „mitgenommen“. Gute Sensibilisierung für das Thema. Danke für den Input“ (Mittelschule)

„Sehr kompetente Dozentinnen, die sämtliche Inhalte interessiert und kindgerecht vorbereitet und dargeboten haben. Die Medien waren allesamt anschaulich, auf Fragen, Anmerkungen und Diskussionen der Kinder wurde stets eingegangen (wenn angebracht).“ (Förderzentrum)

„Die Idee einen gemeinsamen Eltern-Schüler-Abend zu machen ist super – viele positive Rückmeldungen. Danke!“ (Förderzentrum)

„Gerne hätte ich Sie auch öfter, da es der ständigen Wiederholung für die Kinder bedarf, damit sie die Gefahren erkennen können.“ (Grundschule)

„Vielen Dank für das praxisnahe Projekt! Dass es für die Schüler ein aktuelles und spannendes Thema ist, habe ich an deren Meldungen, Reaktionen und Verhalten (sehr aufmerksam im Gegensatz zu sonst!) gesehen! Weiter so!“ (Förderzentrum)

„Sehr wichtiges Thema, super umgesetzt! Ab 4. Klasse dringend notwendig! Gut, wenn es jährlich aufgefrischt würde.“ (Grundschule)

„Auch als Lehrerin erfahre ich immer wieder Neues über das Internet und z.B. „WhatsApp““ (Grundschule)

Kontakt und Buchung

Haben Sie Interesse an „Medienlöwen – Münchner Medientraining®“, benötigen weitere Informationen oder möchten das Training direkt buchen? Wir helfen Ihnen gerne weiter:

Daniela Riedel

Elternkurse „Starke Eltern – Starke Kinder ®“ und Medienkompetenz, Kinderrechte Kinderleicht

E-Mail: sesk@kinderschutzbund-bayern.de
Telefon: 089 / 920089 – 0